Rezension von „Tintenfass“

5-Sterne vom amazon-Rezensent „Tintenfass“.
Vielen Dank dafür.

Eine Inhaltsangabe spare ich mir. Als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, war ich völlig gefesselt und konnte mich nicht losreißen davon. Die Charaktere sind super gezeichnet und beginnen im Kopf des Lesers zu leben. Die Story ist natürlich abgefahren und alle Weltreligionen, die Großen und die Kleinen zeitgleich nutzlos zu machen, ist schon mutig. Der Schreibstil ist schwer zu beschreiben. Giersche zeichnet jede Figur in eigener Farbe und sogar sein Erzähler hat sein eigenes Kolorit. Sehr lebendig, sehr facettenreich. Das Ende der Geschichte war zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar. Zwischendurch dachte ich, das man diese Geschichte nicht glaubwürdig zum Ende bringen kann. Giersche konnte.
Als ich einige Rezensionen gelesen hatte, griff ich noch einmal zu dem Buch und las es ein zweites Mal. Tatsächlich gibt es einige Fehler im Satz und sogar einen Namensfehler. Ist mir beim ersten Mal absolut nicht aufgefallen. Trotzdem schade. Logiklöcher, wie von Wassermann69 beschrieben oder Dilettantismus sucht man allerdings vergebens. Finden tut man auf jeden Fall sehr spannende und gute Unterhaltung mit vielen Ansätzen zum Nachdenken. Ich würde es wieder kaufen !!!

Keine weiteren Infos bekannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s